Wirtz Agnes

Sommerfreizeiten

Je nach Lebensalter und Interesse können Kinder aus staatlicher Obhut an Sommerfreizeiten unserer Stiftung teilnehmen. Dabei gibt es neben Spaß und Abenteuer für sie aber vor allem die Chance, das Geschenk der individuellen Aufmerksamkeit zu erfahren.

Sommer bedeutet Spaß, mit Freunden sein und Erlebnisse sammeln. Für unsere Világszép-Kinder bedeutet dies aber auch die Zeit des Jahres, in denen sie intensive Zuwendung, Aufmerksamkeit, die nur ihnen gilt und bedingungslose und Liebe ohne Anforderungen an sie erfahren können. In unseren Sommerfreizeiten bieten wir den Kindern - je nach Lebensalter - die Möglichkeit, durch Erfahrung zu lernen, über sich oder aber ganz praktische neue Fähigkeiten.

Am Nordufer des Balaton gelegen befindet sich unser Märchenzentrum. Von Mai bis September finden dort die Sommerfreizeiten unserer Stiftung statt, die je nach Lebensalter eine spezielle Ausrichtung haben. Damit bieten wir den Kindern und Jugendlichen nicht nur den größtmöglichen Spaß, sondern auch die Möglichkeit, eben solche Dinge zu lernen und zu erfahren, für die es sonst im Alltag in Kinderheimen keinen Raum gibt.

Für die jüngsten Világszép-Kinder stellt das Märchencamp zwei elementare Dinge in den Vordergrund: die individuelle Aufmerksamkeit und eine sichere, akzeptierende Umgebung. Mit Mitteln der Märchentherapie und der Dramapädagogik laden wir die Kinder zu aufregenden Märchenabenteuern ein, in denen sie sich fallenlassen, verlieren und zu sich selbst finden können.

Gemeinsam mit dem Kreativverband DEMOWOOD laden wir Kinder an der Grenze zum Teenager-Alter zum Design-Camp ein. Unsere Világszép-Kinder können hier nicht nur erfahren, wie gut es sich anfühlt, etwas gemeinsam mit anderen zu erschaffen, sondern werden auch bewusst in Sachen Lebensführung unterrichtet. Besonderer Schwerpunkt ist dabei den Kindern authentisch zu vermitteln, dass bewusst leben, frei von Abhängigkeiten weder unerreichbar noch weniger lebenswert ist. Mit kreativen Ausdrucksformen wie Formplanung, Fotografie, Grafikdesign und Animation können die Kinder nicht nur neues Wissen erlangen, sondern lernen ganz nebenbei auch noch zusammenzuarbeiten.

Jugendliche in staatlicher Obhut bedürfen besonderer Aufmerksamkeit, denn ihr Leben steht binnen weniger Jahre vor dramatischen Umbrüchen. Im Expeditionscamp erfahren die Jugendlichen oft zum ersten Mal, wie es ist, eigene Entscheidungen zu treffen und den Konsequenzen des eigenen Handelns ins Auge zu sehen.
Im Karrierecamp bieten wir den Jugendlichen die Chance, sich aktiv in verschiedenen Berufen auszuprobieren. Damit wollen wir ihnen nicht nur dabei helfen, durch eigene Erfahrungen zu lernen und einen besseren Einblick in den Arbeitsmarkt zu erlangen, sondern vor allem, eine eigene Idee davon zu entwickeln, in welche Richtung sie weitergehen wollen.

Das Ehrenamtlichen-Camp lädt all jene jungen, bereits aus Kinderheimen ausgezogenen Erwachsenen ein, die auch weiterhin aktiv an unserem Leben als Stiftung Világszép teilnehmen möchten. Wir bauen auf ihr Wissen und ihre Erfahrungen, um noch erfolgreicher, aktiver und besser im Alltag unserer Világszép-Kinder präsent sein zu können.